FinanzBusiness

Es ist in erster Linie ein Versagen der Sparkassen-Verwaltungsräte, sagt Ralf Jasny

Der Frankfurter BWL-Professor hält an seiner Kritik an den Wertpapiergeschäften vieler Institute fest. Er sagt aber: In der Studie gehe es nicht um Sparkassen-Bashing. Auch müsse stärker über die Hidden Champions der Szene geredet werden.

Prof. Ralf Jasny sagt: Es geht nicht um Sparkassen-Bashing. | Foto: Fotoloft Maciej Rusinek

Die Studie des Frankfurter Ökonomen und BWL-Professors Ralf Jasny hat in der Sparkassen-Landschaft Staub aufgewirbelt. Die Verbände weisen die Kritik, viele Institute würden sich zu hohen Kapitalmarktrisiken aussetzen, zurück.

Frankfurter Sparkassenstudie führt zu heftigem Widerspruch

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen