Sparkassen beklagen "Verrohung der Sitten"

Manch Bankangestellter dürfte bei aggressiven Mitmenschen froh über die Trennscheibe am Schalter sein. Die Institute zeigen diesen Kunden im Zweifel konsequent den Weg zur Tür - für immer.
Symbolbild | Foto: picture alliance / Westend61 | Gary Waters
Symbolbild | Foto: picture alliance / Westend61 | Gary Waters

Der Bankautomat spuckt nur große Scheine aus, die Fremdwährung ist ohne Bestellung nicht verfügbar oder das Limit der Kreditkarte überschritten. Gründe für Frust und Ärger können klein sein, mit großem Ausmaß.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 6 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel


Lesen Sie auch