FinanzBusiness

Kreditneugeschäft mit Verbrauchern verzeichnet im ersten Halbjahr einstelligen prozentualen Rückgang

Einkaufsfinanzierung bricht um knapp ein Drittel ein, meldet der Bankenfachverband. Vollständig online beantragtes Kreditvolumen erreicht eine Milliarde Euro.

Konsumenten haben in der Corona-Krise weniger Kredite nachgefragt. | Foto: picture alliance / augenklick/firo Sportphoto

(Korrigiert prozentuale Veränderung in der Überschrift.)

Die Corona-Pandemie hinterläßt deutliche Spuren in den Büchern der auf Finanzierungen spezialisierten Banken. Das teilte der Bankenfachverband e.V. am Mittwoch (26. August) mit.

So betrug das Kreditneugeschäft in den erfassten Bereichen 53,7 Mrd. Euro, 17 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Den Angaben zufolge ging die Vergabe von Konsumentenkrediten um 7,3 Prozent auf 26,0 Mrd Euro zurück.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

"Wochenendtermine gehören zu meinem Job dazu", sagt Birgit Cischek

Birgit Cischek ist als Vorstandsvorsitzende eine Exotin der hiesigen Sparkassen-Landschaft. Im Gespräch mit FinanzBusiness blickt sie auf ihre Karriere zurück und erklärt, wie sich der Sprung vom stellvertretenden Vorstandsmitglied in den Vorstand von dem zur Vorstandsvorsitzenden unterschieden hat.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob