FinanzBusiness

Star Finanz stellt Weichen für Nachfolgeregelung

Bei der Star Finanz GmbH gibt es mehrere Veränderungen in der Geschäftsführung. Die dreiköpfige Geschäftsführung bleibt aber bestehen.

Alter und neuer Geschäftsführer der Star Finanz: Bernd Wittkamp und Jochen Balas (link) und | Foto: Star Finanz GmbH

Nach über 20 Jahren macht Bernd Wittkamp Schluss. Der Vorsitzende der Geschäftsführung beendet im Dezember 2020 seine Tätigkeit bei der Star Finanz GmbH, um sich neuen Herausforderungen zu widmen.

"Durch den langjährigen Einsatz von Bernd Wittkamp hat sich die Star Finanz zu einem innovativen, für nutzerzentrierte Lösungen stehenden Unternehmen entwickelt, das sich mit einer zukunftsorientierten Ausrichtung fest in der Sparkassen-Finanzgruppe etabliert hat", sagte Michael Schürmann, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Star Finanz GmbH über den scheidenden Vorsitzenden.

Durch den langjährigen Einsatz von Bernd Wittkamp hat sich die Star Finanz zu einem innovativen, für nutzerzentrierte Lösungen stehenden Unternehmen entwickelt, das sich mit einer zukunftsorientierten Ausrichtung fest in der Sparkassen-Finanzgruppe etabliert hat.

Michael Schürmann, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Star Finanz GmbH

So war Wittkamp beispielsweise Mit-Initiator und Gründer des Sparkassen Innovation Hub und einer, der die Digitalisierung innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe vorantrieb.

Wie der Sparkassen Innovation Hub Schnittmengen mit Fintechs aufspürt

Nachfolger wird Jochen Balas

Die Geschäftsführung der Star Finanz müsse sich aufgrund des Abschieds der "bewährten und erfolgreichen Führungskräfte" nun ein Stück weit neu aufzustellen, so Schürmann.

Aber Wittkamps Nachfolger kennt sich mit dem Aus- und Umbau kundenzentrierter Lösungen in der Sparkassen-Welt gut aus. Anfang Januar 2021 wird Jochen Balas den Job von Wittkamp übernehmen. Er verantwortet seit 2017 als Geschäftsführer für die Bereiche Produktmanagement, Entwicklung, User Experience & Betrieb.

Weiterer Geschäftsführer geht Mitte 2021

Wie Star Finanz bekannt gab, wird eine weiterer Geschäftführer, Dr. Christian Kastner, das Unternehmen Mitte 2021 auf eigenen Wunsch verlassen. Auch Kastner habe in den vergangenen Jahren die erfolgreiche Weiterentwicklung und das Produktportfolio der Star Finanz maßgeblich vorangetrieben, so Schürmann. Man bedauere daher, dass sich beide entschieden hätten, neue Herausforderungen außerhalb der Star Finanz zu suchen.

Kastners Aufgaben werden derzeit schrittweise von Martin Tobies übernommen, der bereits seit Anfang Juli die Geschäftsführung verstärkt hat. Er bringt langjährige Erfahrungen sowohl in Kreditinstituten als auch in mittelständischen Unternehmen mit.

Dreiköpfige Geschäftsführung bleibt bestehen

Auch nach dem Ausscheiden von Wittkamp und Kastner wird es bei der Star Finanz weiterhin eine dreiköpfige Geschäftsführung geben. Dazu wird Jens Rieken zum 1. Januar 2021 neuer Geschäftsführer der Star Finanz.

Rieken ist Experte für Innovationen und digitale Transformation im Finanzbereich und verantwortlich für den Auf- und Ausbau des Sparkassen Innovation Hub (S-Hub) sowie Mitbegründer von Deutschlands größtem Finanz-Hackathon, der Symbioticon.

Die Drei werden die bisherige Erfolgsgeschichte der Star Finanz konsequent fortführen, die insbesondere durch die Weiterentwicklung von Privat- und Firmenkundenlösungen operativ wachsen wird"

Michael Schürmann, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Star Finanz GmbH

"Die Drei werden die bisherige Erfolgsgeschichte der Star Finanz konsequent fortführen, die insbesondere durch die Weiterentwicklung von Privat- und Firmenkundenlösungen operativ wachsen wird", sagt Schürmann zu der neuen Führungsriege. 

Mehr von FinanzBusiness

"Das Modell der Universalbank steht unter Druck", sagt Max Flötotto

Zwar fanden die Berater von McKinsey heraus, dass die Banken bislang gut durch die Covid-19-Pandemie gekommen sind, gleichwohl an Profitabilität eingebüßt haben. FinanzBusiness fragte bei Max Flötotto, Senior Partner und Leiter der deutschen Banking Practice der Beratungsgesellschaft nach.

Fast 40 Prozent der Deutschen verhandeln nie ihr Gehalt

Dabei zahlt sich eine Gehaltsverhandlung meistens aus - 42 Prozent der Studienteilnehmer gaben eine höhere Gehaltsabrechnung an. Die Rechnung geht auch für Bankangestellte auf. Im Gegenzug hat jeder vierte Deutsche allerdings noch nie eine Lohnsteigerung erzielt.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob