FinanzBusiness

Kreissparkasse Soltau und die Volksbank Lüneburger Heide bündeln Filialgeschäft

An zwei Standorten werden die Institute im kommenden Jahr zusammenarbeiten - sich jeweils eine Filiale teilen. Sie folgen damit dem Vorbild der Taunus Sparkasse und der Frankfurter Volksbank.

Logos der Sparkassen und Volksbanken (Symbolbild: FinanzBusiness) | Foto: picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.DEce /Goldmann | Goldmann

Die Kreissparkasse Soltau und die Volksbank Lüneburger Heide ziehen zusammen: An zwei Standorten wollen sie ab Februar 2022 ihren Vorortservice bündeln - in jeweils einer Filiale.

Laut Mitteilung der Institute geht es bei der Kooperation um die Gemeinden Wietzendorf und Neuenkirchen, in denen beide bislang mit jeweils einer eigenen Filiale vertreten sind. In Wietzendorf soll die Filiale der Kreissparkasse erhalten bleiben, in Neuenkirchen die der Volksbank.

Durch dieses innovative Konzept stellen wir uns für die Zukunft auf.

Matthias Bergmann, Vorstandsvorsitzender, Kreissparkasse Soltau

"Durch dieses innovative Konzept stellen wir uns für die Zukunft auf", erklärt Matthias Bergmann, Vorstandschef der Sparkasse, in der Mitteilung. "Auch auf dem Weg in eine digitale Zukunft möchten wir für unsere Kunden dort präsent bleiben, wo sie leben. Die Nähe zum Kunden ist schließlich ein wesentliches Element, das uns Regionalbanken ausmacht und uns von reinen Online-Banken unterscheidet."

Natürlich bleiben wir Wettbewerber - auch wenn wir unter einem Dach arbeiten.

Matthias Bergmann, Vorstandsvorsitzender, Kreissparkasse Soltau

Dabei achten sie trotz aller Gemeinsamkeiten allerdings darauf, weiterhin erkennbar zu sein. "Durch eindeutige Farbkonzepte außen und innen erkennt der Kunde schnell, wo er hin muss", betont er. "Natürlich bleiben wir Wettbewerber - auch wenn wir unter einem Dach arbeiten."

Ähnlich funktioniert es bereits bei der Taunus Sparkasse und der Frankfurter Volkbank, die als erste eine solche Idee umsetzten und längst als Vorbild gelten. Später zogen weitere Institute nach, etwa in Tauberfranken und in der Oberfalz.

In Tauberfranken schließen sich Sparkasse und Volksbank Finanzpunkt-Konzept an

Share-a-Bank funktioniert auch in der Oberpfalz

Die Kreissparkasse Soltau ist in der Kooperation der kleinere Partner. Zuletzt (2020) kam sie eine Bilanzsumme von gut 1,2 Mrd. Euro - die Volksbank Lüneburger Heide erreichte 3,8 Mrd. Euro. Auch ihr Netz von Geschäftsstellen ist mit aktuell noch sieben Standorten deutlich kleiner. Die genossenschaftliche Bank betreibt 46 Filialen.

Mehr von FinanzBusiness

Fünf Millionen Datensätze werden bei der IT-Fusion umgestellt

Im Januar sind die Sparkassen Worms-Alzey-Ried und Mainz juristisch verschmolzen, jetzt kommt die technische Fusion. Die Institute haben dabei Experten des zentralen IT-Dienstleisters Finanz Informatik im Boot. Die größte Herausforderung ist die Umstellung im laufenden Geschäftsbetrieb.

Neue Mitarbeitende verzweifelt gesucht

Der Fachkräftemangel trifft auch die Finanzbranche mit voller Wucht: Laut einer Erhebung haben Banken in Deutschland im ersten Halbjahr mehr als 65.000 offene Stellen ausgeschrieben, das sind 81 Prozent mehr als im Vorjahr.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen