FinanzBusiness

Anlegervertreter verklagen die BaFin wegen Amtsmissbrauchs im Fall Wirecard

Die Kanzlei Tilp erhebt schwere Vorwürfe gegen die Finanzaufseher. Sie sollen in Sachen Wirecard jahrelang nicht ordnungsgemäß ermittelt haben. Nun soll die BaFin für den entstandenen Schaden geradestehen.

Anlegerkläger Andreas Tilp | Foto: picture alliance/Swen Pförtner/dpa

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen