FinanzBusiness

Braun und zwei weitere Ex-Wirecard-Manager festgenommen

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat drei weitere Haftbefehle im Zusammenhang mit dem Bilanzskandal beim Zahlungsdienstleister Wirecard ausgestellt. Bereits seit 2015 sollen die Beschuldigten die Bilanz des Unternehmens aufgebläht haben. Die Schadenssumme könnte noch steigen.

Ermittler durchsuchen Anfang Juli die Wirecard-Büros. | Foto: picture alliance / Sven Simon

(Aktualisiert die neue, höhere Schadenssumme)

Ermittler der Staatsanwaltschaft in München werfen Ex-Managern des mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleisters Wirecard eine weitere Verwicklung in den Bilanzskandal des Unternehmens vor. Inhaltlich gehe es unter anderem um den Vorwurf des gewerbsmäßigen Bandenbetrugs und der Marktmanipulation, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch in München.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Warburg spricht über Tessmann-Nachfolge mit der BaFin

Patrick Tessmann beendet Ende März seine Zeit bei dem Hamburger Institut. Die Zeit drängt, um einen Nachfolger zu finden. Zudem muss die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Berufung eines neuen Vorstands prüfen.

Moss holt sich frisches Geld

Das Berliner Fintech bekommt 75 Mio. Euro für die weitere Expansion. Als neuen Investor konnte das Unternehmen Tiger Global gewinnen.

Aifinyo steigt in den Payment-Markt ein

Nach den Umsatzrückgängen 2020 setzt sich das Factoring-Fintech aus Dresden neue Ziele - mit einer Lizenz für Finanztransfergeschäfte der BaFin. Paymentdienste machen den Anfang.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob