Daniel Kretinsky erhöht Aareal-Investment auf mehr als das Doppelte

In der vergangenen Woche hat der Investor seinen Anteil von 3,08 auf 7,80 Prozent erhöht.
Daniel Kretinsky. | Foto: picture alliance/dpa/CTK | Ondrej Deml
Daniel Kretinsky. | Foto: picture alliance/dpa/CTK | Ondrej Deml
dpa-AFX

Im Ringen um eine Übernahme oder Aufspaltung des Immobilienfinanzierers Aareal Bank verstärkt der tschechische Investor Daniel Kretinsky den Druck. In der vergangenen Woche erhöhte er seinen Anteil von 3,08 auf 7,80 Prozent, wie aus einer am Freitagabend veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Erst Ende Oktober war ein Anteil von etwas mehr als 3 Prozent bekannt geworden.

Tschechischer Investor steigt bei der Aareal Bank mit mehr als drei Prozent ein 

Investor Kretinsky strebt bei Aareal Bank wohl eine aktive Rolle an

Die Aareal Bank hatte Anfang Oktober ergebnisoffene Gespräche mit Kaufinteressenten aus den Reihen von Finanzinvestoren öffentlich gemacht, denen ein indikativer Preis von 29 Euro je Aktie zugrunde liegt.

Aareal-Bank-Aufsichtsrat weist Aktionärsforderung zurück 

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Auch die Deutsche Bank ist von den Streiks betroffen. | Foto: picture alliance/dpa | Bodo Marks

Privatbanken in Hamburg streiken

Für Abonnenten

Mit dem Wechsel zu einem neuen IT-Dienstleister stellen sieben Sparda-Banken auch ihre Banking-App Teo ein. | Foto: picture alliance / Zoonar | NATEE MEEPIAN

Sparda-Banken stellen Banking-App Teo ein