FinanzBusiness

Daniel Kretinsky erhöht Aareal-Investment auf mehr als das Doppelte

In der vergangenen Woche hat der Investor seinen Anteil von 3,08 auf 7,80 Prozent erhöht.

Daniel Kretinsky. | Foto: picture alliance/dpa/CTK | Ondrej Deml

Im Ringen um eine Übernahme oder Aufspaltung des Immobilienfinanzierers Aareal Bank verstärkt der tschechische Investor Daniel Kretinsky den Druck. In der vergangenen Woche erhöhte er seinen Anteil von 3,08 auf 7,80 Prozent, wie aus einer am Freitagabend veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Erst Ende Oktober war ein Anteil von etwas mehr als 3 Prozent bekannt geworden.

Tschechischer Investor steigt bei der Aareal Bank mit mehr als drei Prozent ein 

Investor Kretinsky strebt bei Aareal Bank wohl eine aktive Rolle an

Die Aareal Bank hatte Anfang Oktober ergebnisoffene Gespräche mit Kaufinteressenten aus den Reihen von Finanzinvestoren öffentlich gemacht, denen ein indikativer Preis von 29 Euro je Aktie zugrunde liegt.

Aareal-Bank-Aufsichtsrat weist Aktionärsforderung zurück 

Mehr von FinanzBusiness

Fünf Millionen Datensätze werden bei der IT-Fusion umgestellt

Im Januar sind die Sparkassen Worms-Alzey-Ried und Mainz juristisch verschmolzen, jetzt kommt die technische Fusion. Die Institute haben dabei Experten des zentralen IT-Dienstleisters Finanz Informatik im Boot. Die größte Herausforderung ist die Umstellung im laufenden Geschäftsbetrieb.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen