Deka Bank verdoppelt ihr Ergebnis im ersten Halbjahr 2021

Laut Institut lag das maßgeblich am Provisionsergebnis, das mittlerweile 80 Prozent des Ertrags ausmacht. Zinsergebnis und Nettovertriebsleistung fielen geringer aus als im Vorjahreszeitraum.
Georg Stocker, Vorstandsvorsitzender der Deka Bank. | Foto: Deka
Georg Stocker, Vorstandsvorsitzender der Deka Bank. | Foto: Deka

Die Deka Bank hat ihr wirtschaftliches Ergebnis im ersten Halbjahr 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Per Ende Juni lag es bei 343 Mio. Euro, verglichen mit 162,5 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2020. Es übertrifft damit auch das vergleichbare Ergebnis vor der Corona-Pandemie (1. Halbjahr 2019: 223 Mio. Euro).

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch