FinanzBusiness

EZB strukturiert Bankenaufsicht um

Die Europäische Zentralbank schafft zwei neue Geschäftsbereiche in der Bankenaufsicht. Der Fokus liegt künftig stärker auf Risiken.

Andrea Enria, oberster Bankenaufseher der EZB | Foto: picture alliance/Wolfgang Minich

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt ihrer Bankenaufsicht eine neue Struktur. Die Zahl der Geschäftsbereiche steigt von fünf auf sieben. Das solle die Bankenaufsicht stärken, wie die Notenbank am Mittwoch (29. Juli) mitteilte.

Die Aufsichtsaufgaben sollen unter den sieben Bereichen neu verteilt werden. Die bankenspezifische Aufsicht soll an den Geschäftsmodellen der Banken ausgerichtet werden und bekommt dabei Unterstützung von Teams mit Risiko- oder Fachexperten.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob