FinanzBusiness

Finanzberichte in der Corona-Krise: BaFin will bis Ende Juni nicht prüfen

Verzögern sich Finanzberichte, müssen börsennotierte Unternehmen zunächst keine Sanktionen fürchten, sondern bekommen eine Schonfrist

Fristen für Finanzberichte | Foto: picture alliance/ blickwinkel/ McPHOTO/ M. Gann

Prognosen werden schwieriger, kurzfristig beanspruchte Hilfsmaßnahmen verzögern die Prüfung: Angesichts der Corona-Krise wird es für börsennotierte Unternehmen mitunter schwerer ihre Finanzberichte pünktlich abzugeben.

Nun gab die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) Ende März erst mal Entwarnung: Demnach drohen börsennotierten Unternehmen vorläufig keine Strafen, wenn sie wegen der Covid-19-Pandemie zu spät über ihre Zahlen berichten.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob