FinanzBusiness

Matthias Hach wechselt von der Comdirect zur Wallstreetonline AG

Der ehemalige Bereichsvorstand Marketing, Digital Banking & Brokerage bei der Commerzbank-Tochter wird ab 1. März neuer Vorstandsvorsitzender des Finanzportalbetreibers und Smartbrokers.

Matthias Hach | Foto: Wallstreetonline AG

Matthias Hach wird neuer Vorstandsvorsitzender der Wallstreetonline AG, wie das Unternehmen mitteilt. Er tritt die Position zum 1. März 2021 an.

Klares Ziel sei es, den Bereich Online-Brokerage im Wallstreetonline-Konzern weiter zu stärken, und das "deutliche Wachstum" beim Online-Broker Smartbroker fortzusetzen.

"Ich freue mich sehr, die Wallstreetonline AG auf ihrem erfolgreichem Weg in die Zukunft begleiten zu dürfen. Gemeinsam mit dem bestehenden Team werden wir gerade in den Zinsloszeiten das Sparen mit Wertpapieren vereinfachen und die private Altersvorsorge mit Aktien und Co. noch attraktiver machen", kommentierte Hach seinen Einstieg in einer Mitteilung.

Die Wallstreetonline-Gruppe vereint schon heute Information und Interaktion in der größten Social Community im deutschsprachigen Finanzbereich. Nun gilt es, diese herausragende Basis zum Wohle unserer Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre zu vertiefen und weiterzuentwickeln.

Matthias Hach, neuer Vorstandsvorsitzender, Wallstreetonline AG

"Die Wallstreetonline-Gruppe vereint schon heute Information und Interaktion in der größten Social Community im deutschsprachigen Finanzbereich. Nun gilt es, diese herausragende Basis zum Wohle unserer Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre zu vertiefen und weiterzuentwickeln."

Portale und Online-Broker enger verzahnen

Bei Wallstreetonline wird Hach künftig vor allem den Smartbroker und die Verzahnung zwischen Portalen und Online-Brokerage verantworten. Kurz- bis mittelfristig soll er hierbei den Fokus auf den weiteren Auf- und Ausbau von Personal, organisatorischer Strukturen, und der weiteren Steigerung der Kundenzufriedenheit legen.

Der Vorstand von Wallstreetonline besteht künftig aus vier Personen: Neben Matthias Hach als CEO wird der bisherige Vorsitzende Stefan Zmojda als Chief Revenue Officer (CRO) den Vertrieb verantworten. Außerdem umfasst der Vorstand das langjährige Mitglied Michael Bulgrin als Chief Content Officer (CCO) sowie Oliver Haugk als Chief Technical Officer (CTO).

Hach kehrt der Comdirect den Rücken

Hach kommt von der Commerzbank-Tochter Comdirect, bei der er seit November 2020 Bereichsvorstand Marketing, Digital Banking & Brokerage war. Er arbeitete seit 2016 bei der Comdirect und war dort in verschiedenen Positionen tätig, unter anderem als Head of Brokerage und später als Chief Marketing Officer.

Die Wallstreetonline-Gruppe betreibt mit über 200 Mitarbeitern Finanznachrichtenportale und ist zudem im Online-Brokerage-Geschäft aktiv. Im Dezember 2019 startete das Unternehmen seinen Online-Broker, der im Sommer 2020 nach Angaben des Unternehmens erstmals die Eine-Milliarde-Euro-Marke bei den Depotwerten überschritten hat.

Smartbroker kommt nach acht Monaten auf 1 Mrd. Euro verwaltetes Vermögen 

Mehr von FinanzBusiness

Wirtschaftsprüfer verlangen hohe Rückstellungen der Banken

Nach dem BGH-Urteil zu Kontogebühren und den Entscheidungen von Gerichten zu Prämiensparverträgen fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) die Institute auf, in ihren Bilanzen mögliche Rückforderungen der Kunden zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob