FinanzBusiness

Joachim Wallmeroth verlängert bei der Sparkasse Holstein

Der Marktvorstand soll bis zu seiner Pensionierung Ende 2023 im Amt bleiben, parallel beginnt die Suche nach einem Nachfolger.

Joachim Wallmeroth, Marktvorstand der Sparkasse Holstein | Foto: Sparkasse Holstein

Verwaltungsrat und Zweckverband der Sparkasse Holstein haben Joachim Wallmeroth jeweils einstimmig im Vorstand des Instituts bestätigt. Sein neuer Vertrag endet mit dem Jahreswechsel 2023, läuft also verkürzt – da Wallmeroth dann in Rente geht.

Ich freue mich darauf, die Herausforderungen der nächsten Jahre kraftvoll anzupacken und die begonnene Neuausrichtung der Sparkasse Holstein ... zum Erfolg zu führen.

Joachim Wallmeroth, Vorstand, Sparkasse Holstein

"Ich freue mich darauf, die Herausforderungen der nächsten Jahre kraftvoll anzupacken und die begonnene Neuausrichtung der Sparkasse Holstein in den nächsten drei Jahren zum Erfolg zu führen", sagt er in einer Mitteilung.

Parallel will die Sparkasse nun frühzeitig einen Nachfolger für ihn suchen – um einen fließenden Übergang zu ermöglichen und so die Kontinuität im Haus zu sichern.

Sparkasse Holstein investiert ins Firmenkundengeschäft

Wallmeroth sitzt seit 2002 im Vorstand der Sparkasse Holstein. Er ist für das Marktressort zuständig, stellvertretender Vorsitzenden des Gremiums und leitet das Institut in dieser Funktion zusammen mit Thomas Piehl und Michael Ringelhann. Die Sparkasse Holstein erreichte zuletzt (2019) eine Bilanzsumme von 6,8 Mrd. Euro.

Wie berichtet, gehört zur Neuausrichtung auch eine Neugründung: Ende 2020 startete das Institut mit der Förde Sparkasse und der Sparkasse Südholstein eine neue Gesellschaft, die S-International. Ihr gemeinsames Ziel ist es, Firmenkunden im Auslandsgeschäft künftig bessere Services zu bieten.

Sparkassen aus Südholstein, Förde und Holstein gründen S-International 

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob