FinanzBusiness

Raiffeisenbank Grävenwiesbach bekommt neuen Vorstand

Sven Engelhaupt, bislang Prokurist der Bank, rückt in die Führungsspitze auf.

Logo der Raiffeisenbank | Foto: picture alliance / Goldmann

Die Raiffeisenbank Grävenwiesbach hat Sven Engelhaupt Anfang September zum neuen Vorstand bestellt. Mit der Berufung soll auch die Eigenständigkeit der Bank sichergestellt werden, wenn Raiffeisenbank-Vorstand Elke Block zum Jahresende in den Ruhestand gehen wird. Das berichtet der Usinger Anzeiger.

Der 42-jährige Prokurist war im Nachbarkreis 15 Jahre als Führungskraft in einer Genossenschaftsbank tätig bevor er im Winter 2017 zur Raiffeisenbank Grävenwiesbach wechselte.

Auf der Rangliste der Volks- und Raiffeisenbanken stand Grävenwiesbach im Jahr 2019 auf Platz 787 (von 839) mit einer Bilanzsumme von rund 90 Mio. Euro.

Dieser Beitrag hat Ihr Interesse geweckt: Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Mehr von FinanzBusiness

Fünf Millionen Datensätze werden bei der IT-Fusion umgestellt

Im Januar sind die Sparkassen Worms-Alzey-Ried und Mainz juristisch verschmolzen, jetzt kommt die technische Fusion. Die Institute haben dabei Experten des zentralen IT-Dienstleisters Finanz Informatik im Boot. Die größte Herausforderung ist die Umstellung im laufenden Geschäftsbetrieb.

Neue Mitarbeitende verzweifelt gesucht

Der Fachkräftemangel trifft auch die Finanzbranche mit voller Wucht: Laut einer Erhebung haben Banken in Deutschland im ersten Halbjahr mehr als 65.000 offene Stellen ausgeschrieben, das sind 81 Prozent mehr als im Vorjahr.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen