"Investoren bringen den deutschen Immobilienmärkten großes Vertrauen entgegen"

Banken können sich auch in den kommenden Jahren auf eine starke Nachfrage nach Immobilieninvestments einstellen. Die Branche beweist in der Krise Stabilität, so lautet das Ergebnis einer Analyse des Immobiliendienstleisters BNP Paribas Real Estate.
Piotr Bienkowski, CEO von BNP Paribas Real Estate Deutschland | Foto: BNP Paribas Real Estate
Piotr Bienkowski, CEO von BNP Paribas Real Estate Deutschland | Foto: BNP Paribas Real Estate
Von Lilian Fiala

Die Corona-Krise scheint dem Betongold bislang nichts anhaben zu können. Die Investitionen auf dem deutschen Immobilienmarkt lagen laut Immobiliendienstleister BNP Paribas Real Estate in den ersten drei Quartalen bei gut 41,7 Mrd. Euro und damit drei Prozent unter dem Vorjahreswert. Rechnet man die Investitionen in Wohnimmobilien ab 30 Einheiten hinzu, ergibt sich ein Gesamtumsatz von knapp 58,4 Mrd. Euro.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch