FinanzBusiness

Bitcoin Group vervierfacht den Gewinn

Das Rekordhoch des Bitcoin schlägt sich auch auf den Umsatz der Bitcoin Group SE nieder, die die Handelsplattform Bitcoin.de betreibt.

Bitcoin | Foto: picture alliance / STRF/STAR MAX/IPx | STRF/STAR MAX/IPx

Der Bitcoin-Hype beschert der Bitcoin Group SE einen satten Umsatzsprung: Im abgelaufen Geschäftsjahr meldet das Unternehmen, dass die von der Futurum Bank AG betriebene Handelsplattform Bitcoin.de betreibt, einen Umsatz von 15,0 Mio. Euro. Es handelt sich allerdings noch um vorläufige Zahlen.

Im Geschäftsjahr 2019 belief sich der Umsatz auf 6,3 Mio Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) vervierfachte sich 2020 auf 10,5 Mio. Euro nach 2,6 Mio. Euro im Vorjahr. Gleichzeitig stiegen jedoch auch die Aufwendungen: Auf 4,5 Mio. Euro nach 3,8 Mio. im Vorjahr.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Solarisbank bekommt Kapitalspritze

Bestandsinvestoren sollen noch einmal 40 Mio. Euro in den Banking-as-a-Service-Anbieter gesteckt haben. Während der angestrebte IPO im aktuellen Marktumfeld immer unwahrscheinlicher wird, sind laut Presseberichten nun auch Private-Equity-Investoren an dem Fintech interessiert.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten