FinanzBusiness

Scalable Capital erwartet für 2020 einen Verlust auf dem Niveau des Vorjahres

Auch nach der Datenpanne im Herbst lässt der Robo-Advisor auf Nachfrage von FinanzBusiness die Prognose für 2020 unverändert.

Der Scalable Capital Broker auf dem Smartphone | Foto: Scalable Capital

Scalable Capital, mit einem verwalteten Vermögen von rund 2 Mrd. Euro in Deutschland Marktführer unter den Robo-Advisors, erwartet für 2020 einen Verlust auf dem Niveau des Vorjahres. Auch nach der Datenpanne im vergangenen Jahr lässt der Robo-Advisor auf Nachfrage von FinanzBusiness die Prognose für 2020 unverändert.

Scalable machte zuletzt Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass die Firma einem Datenklau zum Opfer gefallen war. Wie berichtet, kamen dem Unternehmen Daten von rund 20.000 Kunden abhanden.

Scalable-Kunden erwägen Datenschutz-Klagen

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verdi fordert 4,5 Prozent mehr Lohn für Bankangestellte

Die Dienstleistungsgewerkschaft richtet im Wesentlichen gleichlautende Erwartungen an die privaten und öffentlichen Banken. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Auch Regelungen zu mehr Home-Office stehen auf der Verhandlungsliste.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen