FinanzBusiness

Commnex kooperiert mit der NRW Bank

Kommunen aus Nordrhein-Westfalen können Förderanträge künftig direkt über die Plattform des Münchner Fintechs einreichen und ihre Anträge vorab prüfen lassen. Ähnliche Modelle gibt es mit der KfW und der NBank.

Commnex-Gründer Friedrich v. Jagow und Carl-Ferdinand v. Halem | Foto: Commnex

Die NRW Bank baut ihre Zusammenarbeit mit digitalen Finanzierungsportalen aus und kooperiert künftig mit dem Fintech Commnex. Über den Online-Marktplatz des Münchner Start-ups können kommunale Unternehmen ab Januar 2021 auch direkt Fördermittel des Instituts abrufen – bisher war es lediglich möglich, sich über die Programme zu informieren.

"Wir nutzen schon länger Online-Plattformen, um die Kommunen in Nordrhein-Westfalen bei ihren Investitionen mit unseren Fördermitteln zu unterstützen", erklärt Michael Stölting, Vorstandsmitglied der NRW Bank, in einer Mitteilung. "Durch unsere Kooperation mit Commnex haben kommunale Unternehmen ab 2021 einen weiteren digitalen Zugang zu unseren Förderprodukten."

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob