FinanzBusiness

Revolut ist keine Smartphone-Bank mehr

Das britische Fintech, das auch auf dem deutschen Markt aktiv ist, lässt Kunden ihre Bankgeschäfte jetzt auch am heimischen PC erledigen. Neue Funktionen sollen zusätzliche Sicherheit bringen.

Die Browser-Lösung von Revolut. | Foto: Revolut

Die Digitalangebote klassischer Banken und die von Fintechs gleichen sich an. So ist Revolut jetzt strenggenommen keine Smartphone-Bank mehr. Die britische Neo-Bank lässt Kunden ihre Geldgeschäfte jetzt auch am heimischen PC erledigen.

Die Browser-Funktion wurde laut Mitteilung für Kunden im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), in Australien, Kanada, Singapur, in der Schweiz, in Japan und in den Vereinigten Staaten eingeführt.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Jessica Holzbach startet neues Venture

Nach ihrer vierjährigen Tätigkeit als Mitgründerin bei Penta bleibt sie der Fintech-Welt treu: Dieses Mal wagt sie sich allerdings in die ”Decentralized Finance”-Welt hervor.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen