Was die Ampel-Koalition für die Finanzbranche plant

Der Koalitionsvertrag der neuen Ampel-Koalition ist nun öffentlich. Die Vereinbarung sieht zahlreiche Änderungen für Banken und Sparkassen vor. Ein von der Kreditwirtschaft gefürchteter Vorschlag der Grünen fehlt hingegen.
Christian Lindner (l.), Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Robert Habeck stellen den Koalitionsvertrag vor | Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Markus Schreiber
Christian Lindner (l.), Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Robert Habeck stellen den Koalitionsvertrag vor | Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Markus Schreiber

Der Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP beginnt in dem für die Finanzbranche wohl wichtigsten Abschnitt mit einem Bekenntnis zum deutschen Drei-Säulen-Modell, zur europäischen Bankenunion und auch zu einer Rückversicherung für die nationalen Einlagensicherungssysteme - allerdings nur unter bestimmten Bedingungen.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch