FinanzBusiness

Atruvia-Mitarbeiter erhalten zweistufige Lohnerhöhung

In der fünften Verhandlungsrunde gelingt Management und Gewerkschaften der Durchbruch für die etwa 4600 Beschäftigten des IT-Dienstleisters der Genossenschaftsbanken.

Martin Beyer, Vorstandssprecher der Atruvia | Foto: Atruvia

In den zahlreichen Tarifverhandlungen im Finanzsektor ist ein weiterer Durchbruch gelungen. Die etwa 4600 Mitarbeiter der Atruvia erhalten in zwei Stufen mehr Gehalt. Darauf haben sich nach Angaben von Verdi Management und Gewerkschaft in der fünften Verhandlungsrunde geeinigt.

Die erste Erhöhung für die Mitarbeiter des IT-Dienstleisters der Genossenschaftsbanken greift rückwirkend zum 1. Juli: Dann gibt es 2,1 Prozent mehr Gehalt. Ab dem 1. Juli 2022 steigen die Löhne dann um weitere 1,8 Prozent. Die jetzt geschlossene Vereinbarung hat eine Laufzeit von 27 Monaten, so Verdi.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob