FinanzBusiness

Studie: Banken müssen sich bei Baufinanzierungen digital weiter öffnen

Eine Untersuchung von ZEB Consulting zeigt einerseits weiter Volumen-Wachstum. Plattformen spielen andererseits aber eine immer gewichtigere Rolle.

Suche nach passenden Angeboten im Netz. | Foto: picture alliance / Zoonar | Robert Kneschke

Private Baufinanzierungen sind für Banken weiter sehr lukrativ. Laut einer Studie der Unternehmensberatung ZEB aus Münster hat das Finanzierungsvolumen im ersten Halbjahr 2021 bereits die Marke von 1,4 Billionen Euro geknackt. Schon jetzt mehr als 2020. Im gesamten vergangenen Jahr lag es bei 1,3 Billionen Euro.

Nettomargen steigen seit 2018 kontinuierlich

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob