FinanzBusiness

André Lichner steigt in erweiterten Interhyp-Vorstand auf

Der 43-Jährige wird für den B2B-Bereich der Interhyp Gruppe verantwortlich, der das Produktmanagement und das Partnergeschäft ab Juli bündelt.

André Lichner, Interhyp Gruppe | Foto: Andreas Pohlmann, Interhyp AG

André Lichner wird zum 1. Juli 2021 in den Vorstand der Interhyp berufen. Er verantwortet zukünftig das in der Prohyp gebündelte Partnergeschäft und das Produktmanagement. Damit werden alle Bereiche, die an der Schnittstelle zu Kreditgebern und Vermittlern arbeiten, unter einer gemeinsamen Führung zusammengefasst, so die Mitteilung der Interhyp.

Durch die Bündelung des Produktmanagements und des B2B-Bereiches innerhalb eines Vorstandsressorts wird André die institutionellen Beziehungen fokussiert und gezielt an den Bedürfnissen unserer Partner ausrichten.

Jörg Utecht, CEO der Interhyp Gruppe

"Durch die Bündelung des Produktmanagements und des B2B-Bereiches innerhalb eines Vorstandsressorts wird André die institutionellen Beziehungen fokussiert und gezielt an den Bedürfnissen unserer Partner ausrichten", kommentiert Jörg Utecht, CEO der Interhyp Gruppe die Personalie, in der Mitteilung.

Lichner hat seine Karriere bei dem Vermittler privater Baufinanzierungen 2006 im Business Development gestartet. Nach Stationen bei der Commerzbank in Frankfurt und in London kehrte er 2014 als Leiter im Privatkundengeschäft der Interhyp zurück. 2017 wechselte er in die Geschäftsführung der Prohyp, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Interhyp, die als Baufinanzierungspartner für Finanzdienstleister agiert. Seitdem verantwortet er die Weiterentwicklung des Einzelvermittlergeschäfts.

Mehr von FinanzBusiness

Verdi-Streik beeindruckt die Commerzbank nicht

Die Commerzbank sieht keinen Anlass, in Tarifgespräche für ihre Service-Töchter einzusteigen - sie trifft lieber ”flexible” Vereinbarungen mit den örtlichen Betriebsräten. Eine Ansage, die Verdi-Mann Stefan Wittmann nicht schmeckt: Er hatte zu Streiks aufgerufen. Die sollen nur der Anfang sein.

Direktorin Freiwald verlässt die BaFin

Béatrice Freiwald muss nun doch das Direktorium der BaFin verlassen. Nach Ex-Präsident Felix Hufeld und dessen ehemaliger Vize Elisabeth Roegele wird damit auch ihr der Wirecard-Skandal zum Verhängnis.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen