FinanzBusiness

Deutsch-Banker erhalten einmalig 1000 Euro, wenn sie mobil arbeiten

Das hybride Arbeitsmodell, das Bankchef Christian Sewing angekündigt hat, ist jetzt in trockenen Tüchern. Die Absprachen mit dem Gesamtbetriebsrat sind getroffen. Das Büro soll aber der "wichtigste Arbeitsplatz" bleiben.

Eine Frau arbeitet im Homeoffice. (Symbolbild) | Foto: picture alliance / ROBIN UTRECHT

Die Deutsche Bank hat jetzt feste Regeln für das mobile Arbeiten. Diese hat das Management mit dem Gesamtbetriebsrat vereinbart, bestätigte ein Sprecher FinanzBusiness auf Nachfrage.

So dürfen künftig Angestellte von Deutschlands größter Bank bis zu 40 Prozent mobil arbeiten - sofern der Arbeitsort in Deutschland liegt. In Ausnahmefällen können auch 60 Prozent der Arbeitszeit außerhalb des Büros verbracht werden.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob