FinanzBusiness

Erste grüne EU-Anleihe findet reißenden Absatz

Die Gebote der Investoren summierten sich nach Angaben der mit der Platzierung beauftragten Banken auf 135 Milliarden Euro - was einer mehr als elffachen Überzeichnung entspricht.

Johannes Hahn, EU-Kommissar für Haushalt und Verwaltung (r); Mairead McGuinness, EU-Finanzmarktkommissarin (l.) | Foto: EU-Audiovisueller Dienst, Jennifer Jacquemart

Die Europäische Union hat mit der Premiere ihrer ersten grünen Anleihe mehrere Rekorde aufgestellt.

Sie sammelte mit dem Papier mit 15 Jahren Laufzeit rund zwölf Milliarden Euro ein, teilten mit der Platzierung beauftragte Banken am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters mit. Das ist die bislang höchste Summe für eine grüne Staatsanleihe. Das Orderbuch verzeichnete damit das höchste bislang je bei einer Emission einer grünen Anleihe verzeichnete Volumen.

Für die Platzierung hatte sich die EU Hilfe bei den Banken BofA Securities, Credit Agricole, Deutsche Bank, Nomura und TD Securities geholt.

Im Rahmen des Programms "NextGeneration EU" beabsichtigt die Kommission die Ausgabe von grünen Wertpapieren im Umfang von bis zu 250 Mrd. Euro in den kommenden fünf Jahren und sieht sich damit auf dem Weg zum weltweit größten Emittenten grüner Anleihen.

Mehr von FinanzBusiness

Porsche-Party in Frankfurt

Volkswagen hat seine Luxusmarke Porsche mit großem Wumms an die Börse gebracht. Auch für die beteiligten Banken ist der Börsengang ein Highlight des Jahres - in einem Markt, der ansonsten eher in den Krisenmmodus schaltet.

Belgin Rudack wird CEO der KfW-Ipex Bank

Im Januar zieht die Betriebswirtin zunächst in die Geschäftsführung ein - sobald CEO Klaus R. Michalak in den Ruhestand geht, soll sie aufrücken. Rudack ist seit 2017 Chefin der Creditplus Bank.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen