FinanzBusiness

"Ein so konzipierter Digitaler Euro hätte das Potenzial, das zweistufige Bankensystem abzuschaffen", sagt Thomas Ullrich

Die DZ Bank ist zwar nicht gegen den Digitalen Euro - aber gegen Konten für alle bei der EZB. Vorstand Thomas Ullrich warnt: Sollte es doch so kommen, wäre das zweistufige Bankensystem schnell am Ende.

Thomas Ullrich, Vorstand der DZ Bank | Foto: DZ Bank

"Der Digitale Euro birgt enormes Potenzial für Unternehmen, sofern sich diese bereits mit der Blockchain-Technologie auseinandergesetzt haben", sagt Thomas Ullrich. Der DZ Bank-Vorstand warnt die Branche zugleich davor, nur an die Chancen zu denken.

Kein Konto für alle bei der EZB

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen