FinanzBusiness

Bund schichtet Geld aus Pensionsfonds für Beamte in nachhaltige Anlagen um

Entsprechende Verträge mit Indexanbietern sind abgeschlossen worden.

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), aus einem Fenster des fahrenden ICE 649 aufgenommen | Foto: picture alliance/dpa | Stefan Jaitner

Die Bundesregierung schichtet Geld aus ihrem Pensionsfonds für Beamte in nachhaltige Anlagen um. Der Aktienanteil für die Versorgungsrücklage und den Versorgungsfonds des Bundes würden ab dem 1. August vollständig in entsprechende Produkte gesteckt, teilte das Bundesinnenministerium heute mit. Entsprechende Verträge mit Indexanbietern seien bereits abgeschlossen worden.

Dem Bundesvermögensbericht 2020 zufolge lag der Wert des Versorgungsfonds des Bundes Ende 2019 bei 6,1 Mrd. Euro. Die Versorgungsrücklage kam auf 15,4 Mrd. Euro.

Bund veröffentlicht erstmals Allokationsbericht für Grüne Wertpapiere

Mehr von FinanzBusiness

Klarna will 50 Millionen von den Bankenverbänden

Das Fintech will von BdB, BVR und DSGV Schaden ersetzt bekommen, der dem Zahlungsauslösedienst Sofort entstanden sein soll. Vor Jahren hatten AGB-Klauseln der Deutschen Kreditwirtschaft zum Online-Banking die Weitergabe von Zugangsdaten, etwa an Sofort, untersagt. Diese Formulierungen sind später gerichtlich gekippt worden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu