FinanzBusiness

Nachhaltigkeit bestimmt Banken-Agenda, aber viele Fragen sind noch offen

Noch werden die Kriterien und Klassifizierungen für ESG-Anlagen erarbeitet und verfeinert. Doch Banken sehen bereits Opportunitäten, zeigt eine Umfrage von FinanzBusiness.

Nachhaltige Anlagen (Symbolbild) | Foto: picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose

Das Thema Nachhaltigkeit hat sich aus der Nische heraus zu einer zentralen Fragestellung entwickelt, auch für Banken. Nachhaltige Finanzprodukte anzubieten, ist eine absolute Notwendigkeit, so der breite Konsens unter den Gesprächsteilnehmer am Frankfurt Euro Finance Summit Ende Juni.

Wer keine nachhaltigen Produkte anbietet, wird vom Markt verschwinden, sagt Christian Sewing

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Porsche-Party in Frankfurt

Volkswagen hat seine Luxusmarke Porsche mit großem Wumms an die Börse gebracht. Auch für die beteiligten Banken ist der Börsengang ein Highlight des Jahres - in einem Markt, der ansonsten eher in den Krisenmmodus schaltet.

Belgin Rudack wird CEO der KfW-Ipex Bank

Im Januar zieht die Betriebswirtin zunächst in die Geschäftsführung ein - sobald CEO Klaus R. Michalak in den Ruhestand geht, soll sie aufrücken. Rudack ist seit 2017 Chefin der Creditplus Bank.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen