FinanzBusiness

Deutschlands größte Privatbanken verpflichten sich zur "netto Null"

Deutsche Bank und Commerzbank üben den Schulterschluss in Sachen Nachhaltigkeit. Beide treten der Net-Zero Banking Alliance bei. Ziel der Initiative ist, bis 2050  die eigene CO2-Bilanz auf Null zu senken.

Veraltetes Kohlekraftwerk Niederaußem mit Stoppschild (Symbolbild) | Foto: picture alliance | Martin Schroeder

Sowohl die Deutsche Bank als auch die Commerzbank treten der Net-Zero Banking Alliance der UNEP FI bei. Dabei geht es darum, den CO2-Ausstoß bestmöglich zu reduzieren.

Die beiden deutschen Privatbanken sind zwei von insgesamt 43 Banken aus 23 Ländern, die die Allianz von Beginn an unterstützten. Die Mitglieder der Allianz verpflichten sich dazu, die Emissionen aus ihrem Geschäftsbetrieb und die CO2-Bilanz ihres Kredit- und Investmentportfolios bis spätestens 2050 auf netto Null zu senken.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob