FinanzBusiness

"Wir sollten diskutieren, ob die BaFin für Aufsichtsversagen zukünftig haften muss", sagt Frank Schäffler

Der FDP-Bundestagsabgeordnete übt im Gespräch mit FinanzBusiness Kritik an der BaFin. Es zeichne sich ab, dass die Finanzaufsicht im Fall Greensill erneut zu langsam reagiert hat. Bei der BaFin verweist man auf Verschwiegenheitspflichten.

Frank Schäffler, FDP-Bundestagsabgeordneter | Foto: Studio Kohlmeier

Erst Wirecard, dann die Greensill Bank. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht steht erneut in Verdacht, zu zaghaft auf potenzielle Risiken reagiert und zu spät informiert zu haben.

Am Dienstag hat die BaFin für die Bremer Greensill Bank einen Insolvenzantrag gestellt. Die Einlagen der Privatanleger sind bis zu 100.000 Euro durch die gesetzliche Einlagensicherung und bis zu 75 Mio. Euro durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken geschützt. Doch das gilt nicht für Banken, Wertpapierhändler und Kommunen - sie stehen nun vor Millionenverlusten. Zuvor hatte die Behörde am 3. März gegen das Institut wegen drohender Überschuldung bereits ein Zahlungsmoratorium verhängt.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Wie die Banken den Spagat zwischen Homeoffice und Büro üben

Die Büros der Banken füllen sich wieder mit Menschen, aber nur teilweise. In vielen Instituten dürfen Angestellte weiterhin von zu Hause aus arbeiten. Hybride Arbeitsmodelle halten Einzug und gelten schon als die ”neue Normalität”. FinanzBusiness hat sich umgehört, welche Erfahrungen Institute damit machen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten