FinanzBusiness

"Basel III und IV sind ein Angriff auf die deutsche Mittelstandspolitik", sagt Michael Ermrich

Der Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbands (OSV) findet bei der Vorstellung der Bilanz 2020 deutliche Worte für die Niedrigzinspolitik der EZB und aus seiner Sicht überbordende Regulatorik. Dabei haben die Mitgliedsparkassen noch nie so viele Kredite ausgereicht wie 2020.

Michael Ermrich und Wolfgang Zender (v.r.n.l.) | Foto: Ostdeutscher Sparkassenverband

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten