FinanzBusiness

Sparkasse Neuwied verdiente 2020 weniger als im Vorjahr

Für das Institut aus Rheinland-Pfalz blieb trotz gesteigertem Kredit- und Wertpapiergeschäft unter Strich weniger übrig als noch 2019. Dahinter stehen vor allem gestiegene Kosten.

Gebäude der Sparkasse Neuwied | Foto: Sparkasse Neuwied

Die Sparkasse Neuwied sieht sich steigenden Kosten gegenüber, die das Jahresergebnis belasten. Unterm Strich blieben rund 4 Mio. Euro, 2019 waren es immerhin noch 4,3 Mio. Euro gewesen. Das Vorsteuerergebnis lag, erfuhr FinanzBusiness auf Nachfrage, mit 7,8 Mio. Euro ebenfalls unter dem Niveau des Vorjahres.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen