Deutsche Pfandbriefbank schmiedet Bündnis für Kreditvermittlung

Institut sucht den Schulterschluss mit einer französischen Hypothekenbank. Die Kartellbehörden müssen dem Vorhaben aber noch zustimmen.
Die Zentrale der Deutschen Pfandbriefbank. | Foto: picture alliance / dpa | Andreas gebert
Die Zentrale der Deutschen Pfandbriefbank. | Foto: picture alliance / dpa | Andreas gebert
dpa

Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb) schließt sich bei der Vermittlung von Krediten an Städte und Kommunen mit der französischen Caisse des Dépôts zusammen. Deren Sparte Banque des Territoires übernehme einen Anteil von 28,5 Prozent an der pbb-Tochter Capveriant, teilte das im SDax gelistete deutsche Geldinstitut am Mittwoch in München mit.

Digitalisierung im Markt öffentlicher Finanzierung

Die Partner wollen damit die Digitalisierung im Markt für öffentliche Finanzierungen weiter vorantreiben und das Geschäftswachstum von Capveriant in Deutschland und Frankreich verstärken.

Capveriant bringt auf seiner Plattform öffentliche Kreditnehmer wie Städte, Gemeinden, Landkreise und kommunalnahe Unternehmen mit institutionellen Anlegern wie Versicherern und anderen Banken zusammen. Die Plattform hatte ihr Geschäft 2018 in Deutschland gestartet und 2019 auf Frankreich ausgedehnt.

Bevor das Bündnis mit Caisse des Dépôts zustandekommt, müssen noch mehrere Bedingungen erfüllt werden, darunter die Zustimmung der europäischen Kartellbehörde.

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Auch die Deutsche Bank ist von den Streiks betroffen. | Foto: picture alliance/dpa | Bodo Marks

Privatbanken in Hamburg streiken

Für Abonnenten