FinanzBusiness

Dominik Lamminger sieht beim Risikoreduzierungsgesetz mehr Licht als Schatten

Der Leiter des Geschäftsbereichs Förderbanken beim Verband öffentlicher Banken zieht einen Strich unter den gefunden Gesetzes-Kompromiss, die Rolle der Förderbanken während der Corona-Krise und blickt auf die 2021 anstehenden Herausforderungen.

Dominik Lamminger, Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Geschäftsbereich Förderbanken, Finanzierung und Arbeitgeberverband beim Verband öffentlicher Banken | Foto: VÖB

Anderthalb Jahre nach der Veröffentlichung des EU-Bankenpakets ist auch hierzulande die nationale Umsetzung in Form des Risikoreduzierungsgesetz Ende 2020 in Kraft getreten. Die Ausgestaltung des Gesetzes war hart umkämpft, denn die Bundesregierung ging in Teilen über das EU-Recht hinaus.

Das Risikoreduzierungsgesetz hat "Luft nach oben", meinen Bankenverbände 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob