FinanzBusiness

Nachfrage nach grünen Schuldscheinen zieht bei der Helaba weiter an

Aufgrund der Corona-Krise verliert der Schuldscheinmarkt aus Sicht der Helaba an Volumen, doch das Interesse an nachhaltigen Deals steigt kontinuierlich. FinanzBusiness sprach mit dem Leiter Corporate Debt Capital Markets, Klaus Distler.

Klaus Distler, Leiter Corporate Debt Capital Markets bei der Helaba

Klaus Distler, Leiter Corporate Debt Capital Markets bei der Helaba, hat im Schuldscheinmarkt in den vergangenen Monaten viel Zurückhaltung erlebt, aber auch Zuwächse – jenen Deals, die dem Segment der sogenannten Green und ESG-linked Schuldscheinen zugerechnet werden. "Der Anteil von ESG-linked Schuldscheinen an den Gesamttransaktionen steigt weiter", zitierte ihn die Helaba heute in einer Mitteilung zum dritten Quartal, FinanzBusiness nannte er auf Nachfrage dazu aktuelle Zahlen:

  • Im laufenden Jahr wurden Distler zufolge über die Helaba bisher – in den ersten drei Quartalen – elf Deals mit einem Volumen von 1,9 Mrd. Euro abgeschlossen. In Relation gesetzt zu den Zahlen aus dem Gesamtmarkt kamen damit 15,7 Prozent der Transaktionen aus dem ESG-Umfeld, beim emittierten Volumen lag der Anteil bei 14,6 Prozent.
  • 2019 hatte der Schuldscheinmarkt noch andere Volumen erreicht, jedoch war der ESG-Anteil laut Distler da noch kleiner. Die Emissionen erreichten 2,7 Mrd. Euro (10,4 Prozent bei einem Gesamtmarkt von 26 Mrd. Euro). Von den 126 Transaktionen, die es übers Jahr hinweg gab, galten elf als nachhaltig. Das entsprach einem Anteil von 8,7 Prozent.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob