FinanzBusiness

Mittelstand hat eine zähe Phase der Erholung vor sich

Schlechte Nachrichten für Unternehmensfinanzierer: Im Mittelstand hat sich das Tempo der Stimmungsaufhellung verlangsamt. Das KfW-Ifo-Mittelstandsbarometer deutet auf eine nur langesame Erholung auf das Vorkrisenniveau hin.

Gerade exportabhängige Firmen im Verarbeitenden Gewerbe, werden es laut KfW und Ifo schwer haben, das Vorkrisenniveau zu erreichen. (Symbolbild) | Foto: picture alliance / dpa

Die Stimmung in den mittelständischen Unternehmen hat sich im August zwar zum vierten Mal in Folge aufgehellt. Das Tempo lässt jedoch nach, ergab das am Montag (7. September) veröffentlichte KfW-Ifo-Mittelstandsbarometer. Der Weg zum Vorkrisenniveau könnte zäh werden, ahnen die Ökonomen.

Der Erhebung zufolge hat sich das mittelständische Geschäftsklima im August um 2,8 Zähler auf jetzt -9,7 Saldenpunkte aufgehellt, jedoch fiel der Grad der Erholung deutlich geringer aus als noch in den Vormonaten.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Leon Merx geht vom Mutter- zum Tochterunternehmen

Er wird künftig Co-Geschäftsführer bei Wallis, einer Innovationseinheit der Sparkassen-Finanzgruppe. Der API-Spezialist Wallis gehört zur Star Finanz, einem Unternehmen der Finanz-Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen