FinanzBusiness

Geschäft mit reichen Kunden bringt weniger ein

Deutsche Banken buhlen um die Betreuung vermögender Privatkunden. Doch auch in diesem Bereich sinken die Margen, zeigt eine Studie von McKinsey, über die das Handelsblatt berichtet.

Die Porsche-Villa in Stuttgart Foto: (c) dpa - Report

Beim Wort Wealth Management haben viele deutsche Banker Dollarzeichen in den Augen. Doch auch im Geschäft mit vermögenden Privatkunden sinken die Margen - und Besserung ist nicht in Sicht. Das zeigt eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey, wie das Handelsblatt schreibt.

"Die Gewinnmargen haben sich in Deutschland im vergangenen Jahr gegen den europäischen Trend zwar minimal verbessert, sind aber nur halb so hoch wie im europäischen Durchschnitt", zitiert die Zeitung Christian Zahn, einer der Studienautoren und Partner bei McKinsey.

Die Gewinnmargen haben sich in Deutschland im vergangenen Jahr gegen den europäischen Trend zwar minimal verbessert, sind aber nur halb so hoch wie im europäischen Durchschnitt.

Christian Zahn, Partner bei McKinsey

In Deutschland betragen sie 0,1 Prozent, in Europa im Schnitt 0,22 des verwalteten Vermögens. Das liege in erster Linie an den Ertragsmöglichkeiten, zeigen die Deutschlandergebnisse der Studie, die dem Handelsblatt exklusiv vorliegen.

Ertragsmargen sind abgeschmolzen

Die Ertragsmargen, die im Jahr 2007 in Europa wie in Deutschland noch bei 0,87 Prozent des verwalteten Vermögens lagen, sind in Deutschland laut der Studie seither deutlicher abgeschmolzen als in Europa.

Im Jahr 2019 lagen sie demnach in Deutschland gerade noch bei 0,55 Prozent, in Europa im Schnitt bei 0,71 Prozent. Die in Deutschland etwas geringere Kostenquote konnte das nicht auffangen, berichtet das Handelsblatt aus der Studie.

Die Flaute bei den Erträgen führe bei den Instituten zu einer verhältnismäßig hohen Kostenquote im Geschäft. So sei die Aufwands-Ertrags-Relation seit 2007 von 66 Prozent auf 83 Prozent gestiegen. Das liege sehr deutlich über dem europäischen Vergleich, wo die Kennzahl 69 Prozent betrage, heißt es in der Studie.

Automatisierung und Digitalisierung verpasst

"Deutsche Banken in diesem Segment haben es verpasst, in den Jahren, in denen die Märkte gut liefen, ihre Prozesse viel stärker zu automatisieren und zu digitalisieren, um das Kostenniveau weiter zu senken", kritisiert McKinsey-Partner Zahn.

Die Digitalisierung macht auch vor altehrwürdigen Privatbanken nicht halt

Mehr dazu