FinanzBusiness

IWH rechnet mit Bankenkrise

Forscher des IWH sehen eine Welle von Problemen auf Banken und Sparkassen zukommen - aufgrund von Kreditausfällen in Milliardenhöhe.

IWH-Präsident Reint Gropp | Foto: picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Bisher sind Deutschlands Kreditinstitute gut durch die Corona-Krise gekommen. Die Bearbeitung von Förderkrediten und Staatshilfen machte viel Arbeit, aber die Kreditausfälle hielten sich in Grenzen. Wie lange das so bleibt?

Das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) befürchtet, dass es Tausenden Unternehmen in Deutschland unmöglich werden könnte, ihre Kredite zurückzuzahlen. Diese Kreditausfälle könnten wiederum die deutschen Banken so schwer treffen, dass sie selbst ums Überleben kämpfen müssten.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen