Sparkassenfusion in Hessen: Auch aus der Kommunalpolitik hagelt es Kritik

So gibt es Widerstand bei Stadtverordneten im südhessischen Rodgau. Die Stadt ist nach einer Gebietsreform in den 70er-Jahren zweigeteilt. Vor allem die CDU befürchtet Nachteile.
Aus eins mach zwei. Nicht jeder ist in Südhessen darüber begeistert. | Foto: Daniel Rohrig
Aus eins mach zwei. Nicht jeder ist in Südhessen darüber begeistert. | Foto: Daniel Rohrig

Die Stadtverordneten des südhessischen Ortes Rodgau haben sich besorgt über Pläne gezeigt, die Sparkasse Dieburg mit der Sparkasse Darmstadt zu fusionieren. Laut einem Bericht der Offenbach Post befürchten sie, dass dieser Zusammenschluss der Banken den Kunden schaden könnte und die kommunale Einflussnahme auf Sparkassengremien reduziert. 

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch