Neue Geschäftsführerin für den Sparkassen-Dienstleister S-MM

Christina Martin kommt vom Touristikkonzern Tui und soll ihr Know-how in der Steuerung von Kundenservices in die S-Markt & Mehrwert einbringen.
Christina Martin | Foto: DSV Gruppe
Christina Martin | Foto: DSV Gruppe

Die S-Markt & Mehrwert GmbH & Co. KG (S-MM) verstärkt ihre Geschäftsführung mit Christina Martin. Die 46-Jährige steigt zum 1. Januar 2023 in das Management des Dienstleisters ein. Wie eine Sprecherin der DSV-Gruppe gegenüber FinanzBusiness erklärte, soll sie dort den Bereich Medialer Kundenservice & Unternehmensdienste verantworten und das Segment ausbauen.

Martin wechselt von der Tui Group in die Sparkassen-Finanzgruppe. Sie ist dort seit Oktober 2020 in der Funktion des Global Director of Customer Service tätig, zuvor hatte sie verschiedene andere Führungspositionen in dem Touristikkonzern inne.

Steigende Nachfrage nach Videolegitimation und anderen Dienstleistungen

Stefan Roesler, der in der Geschäftsführung der DSV-Gruppe für die S-MM verantwortlich ist, sagt, dass die Nachfrage nach Kundenservices wie Videolegitimation, Filialtelefonie, Banking Support und Telefonvertrieb in der Sparkassen-Finanzgruppe, auch in Folge der Corona-Pandemie, stark gestiegen sei. ”Christina Martin verfügt über große Expertise in der Verantwortung konzernweiter Kundenservices mit mehr als 34.000 Kundenkontakten täglich”, so Roesler. Das seien beste Voraussetzungen, um die Kundenservices für die Sparkassen zukunftsorientiert auszubauen.

Videolegitimationen erhalten durch Corona deutlichen Schub

Künftig steht ein Quartett an der Spitze der S-MM

Die Führungsspitze der S-MM besteht damit künftig aus dem Sprecher der Geschäftsführung André Pallinger und den Geschäftsführungsmitgliedern Christina Martin, Hans Josef Schmitz und Ingo van Uehm.

Sparkassen-Dienstleister S-MM bekommt neuen Geschäftsführer

Die S-Markt & Mehrwert (S-MM) ist ein Tochterunternehmen der zur DSV-Gruppe zählenden S-Communication Services GmbH und der Deutsche Assistance Versicherung, die zum Örag-Konzern gehört. Für 2021 weist S-MM einen Umsatz von 89 Mio. Euro aus, wovon 95 Prozent auf die Sparkassen-Finanzgruppe entfallen. An insgesamt neun deutschen Standorten beschäftigt das Unternehmen 1150 Menschen.

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Mit dem Wechsel zu einem neuen IT-Dienstleister stellen sieben Sparda-Banken auch ihre Banking-App Teo ein. | Foto: picture alliance / Zoonar | NATEE MEEPIAN

Sparda-Banken stellen Banking-App Teo ein