FinanzBusiness

"Die Berliner Sparkasse ist für eine maßvolle Preisgestaltung bekannt"

Der Verbraucherschutz Bundesverband (VZBV) droht der Sparkasse Köln-Bonn und der Berliner Sparkasse nach dem AGB-Urteil mit einer Klage. Doch bei aller Überraschung: Zumindest letztere reagiert gelassen.

Johannes Evers, Vorstandsvorsitzender der Berliner Sparkasse | Foto: Berliner Sparkasse

Seit gestern weiß die Berliner Sparkasse, dass sie in den Mittelpunkt einer Musterfeststellungsklage des Verbraucherzentrale Bundesverbands rückt. Es geht um das AGB-Urteil des Bundesgerichtshofs vom April und die Frage, welche Rückerstattungsansprüche sich für Kunden daraus ergeben.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten