Creditreform Rating macht den Schritt über den Ärmelkanal

Das Unternehmen ist von der britischen Finanzaufsicht anerkannt worden und kann seine Ratings nun auch in Großbritannien anbieten.
Internationale Expansion: Creditreform Rating ist als Prüfinstanz jetzt auch in Großbritannien zertifiziert. | Foto: picture alliance / Bildagentur-online/Joko | Bildagentur-online/Joko
Internationale Expansion: Creditreform Rating ist als Prüfinstanz jetzt auch in Großbritannien zertifiziert. | Foto: picture alliance / Bildagentur-online/Joko | Bildagentur-online/Joko

Creditreform Rating ist durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) zertifiziert worden. Damit können institutionelle Investoren im Vereinigten Königreich nun auch nach dem Brexit die Ratings des Unternehmens zu regulatorischen Zwecken verwenden. 

Mit der Zertifizierung durch die FCA gehe man den nächsten Schritt hin zu dem Ziel, eine europäische Alternative für Ratings im internationalen Kapitalmarkt zu etablieren, schreibt Creditreform Rating in einer Mitteilung. ”Die Zertifizierung durch die Financial Conduct Authority öffnet für uns den Zugang zum britischen Markt”, sagt Vorstand Michael Munsch.

Im März ist das Unternehmen in das Portfolio von anerkannten Ratingagenturen der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) aufgenommen worden.

EdB erweitert Kreis der anerkannten Rating-Agenturen

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch