FinanzBusiness

Volksbank Karlsruhe fusioniert weiter

Das Institut aus Baden-Württemberg begibt sich erneut in Fusionsverhandlungen und könnte bei positivem Gesprächsabschluss zu einem neuen Schwergewicht in der genossenschaftlichen Bankenwelt werden.

Andreas Lorenz (links), Vorstandsvorsitzender und Hubert Meier, Vorstandsmitglied der Volksbank Karlsruhe | Foto: Volksbank Karlsruhe

Die Volksbank Karlsruhe und die Volksbank Baden-Baden Rastatt streben eine Fusion an. Nachdem beide Institute in den vergangenen drei Wochen erfolgreich Sondierungsgespräche führten, trete man nun in die offiziellen Verhandlungen ein, erläutert Thomas Nusche, Sprecher der Volksbank Karlsruhe, die aktuellen Abläufe im Gespräch mit FinanzBusiness.

Fusionsbedingte Kündigungen sind ausdrücklich nicht vorgesehen.

Thomas Nusche, Sprecher der Volksbank Karlsruhe

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Bitmex-Management kauft das Bankhaus von der Heydt

Durch die Kombination des Bankhauses, regulierte Krypto-Assets anzubieten, und der Handelsplattform von Bitmex wollen die BXM-Gründer auf dem europäischen Markt weiter expandieren. Nicholas Hanser von der Investmentbanking-Boutique Saxenhammer sieht in den Unternehmen ein "gutes Match".

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob