FinanzBusiness

Stephan Edelmann wechselt in die Geschäftsführung von Hauck & Aufhäuser Innovative Capital

Der 45-Jährige löst Philipp Wösthoff ab und wird künftig in der Doppelrolle als COO und CRO tätig sein.

Stephan Edelmann | Foto: Hauck & Aufhäuser

Stephan Edelmann wechselt von BNY Mellon zu Hauck & Aufhäuser Innovative Capital. Ab dem 1. Oktober wird er als Geschäftsführer Back Office in den Rollen des Chief Operating und Chief Risk Officers die Investmentgesellschaft für digitale Assets der Privatbank verstärken, wie Hauck & Aufhäuser mitteilte.

In seiner Funktion ergänzt der 45-Jährige die Geschäftsführung, bisher bestehend aus Patrick Karb und Philipp Wösthoff. Wösthoff werde sein Mandat allerdings nach den "erfolgreich abgeschlossenen Aufbauarbeiten" für Hauck & Aufhäuser Innovative Capital im Zuge von Edelmanns Eintritt aufgeben und sich wieder "vollumfänglich seinen Aufgaben in der Rechtsabteilung und dem Vorstandssekretariat der Bank" widmen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob