FinanzBusiness

Targobank erweitert den Vorstand

Die deutsche Tochtergesellschaft der französischen Crédit Mutuel Alliance Fédérale schafft einen vierten Vorstandsposten: Christophe Jéhan steigt bei der Bank zum neuen Privatkundenvorstand und stellvertretenden CEO auf.

Christophe Jéhan | Foto: Targobank

Christophe Jéhan ist zum 1. September zum Vorstand für den Bereich Privatkunden und zum stellvertretenden CEO der Targobank ernannt worden. Das bestätigte ein Targobank-Sprecher auf Nachfrage von FinanzBusiness. Der Blog Finanz-Szene hat zuvor über die Erweiterung des Vorstands auf nunmehr vier Mitglieder berichtet.

Neben Jéhan gehören dem Vorstand die Vorsitzende Isabelle Chevelard sowie Berthold Rüsing (Firmenkundenvorstand) und Maria Topaler (Risikomanagement) an.

Bei französischen Banken beheimatet

In der neuen Funktion ist Jéhan zudem verantwortlich für das Thema Transformation, wie die Targobank auf der Unternehmenswebseite schreibt. Vor seinem Start bei der Targobank war Jéhan seit dem 1. April 2020 in deren Muttergesellschaft, der Crédit Mutuel Alliance Fédérale, als strategischer Berater für die Geschäftsleitung tätig.

Vor seinem Wechsel zur Crédit Mutuel hatte Jéhan insgesamt über 20 Jahre lang verschiedene Funktionen bei der BNP Paribas Gruppe inne, zuletzt vier Jahre lang die des CEOs der Express Bank Nordics, einer Privatkundenbank und Tochtergesellschaft der BNP Paribas in Skandinavien.

Mehr von FinanzBusiness

Georg Hauer kehrt N26 den Rücken

Der General Manager für DACH & Nordeuropa bei der Neobank wechselt zu Hawk AI als Chief Operating Officer und Chief Financial Officer.

Bundesbank warnt vor "stranded assets"

Der Klimawandel könnte zu einer Entwertung des Kapitalstocks von Unternehmen oder einer Branche führen, rechnet die Zentralbank in ihrem neuen Monatsbericht vor: Damit steige der Druck auf die Kreditwürdigkeit von Banken.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob