FinanzBusiness

Bernhard Schwab wird Vorstandsvorsitzender der LfA Förderbank Bayern

Der 61-Jährige steigt am 1. August in den Vorstand auf und wird am 1. September zum Vorstandsvorsitzenden der LfA Förderbank Bayern. Er löst den langjährigen Vorsitzenden Otto Beierl ab, der in den Ruhestand geht.

Dr. Bernhard Schwab, Generalbevollmächtigter der LfA Förderbank Bayern | Foto: Nadine Stegemann

Bernhard Schwab wird am 1. September 2021 Vorstandsvorsitzender der LfA Förderbank Bayern (LfA). Bereits seit 2019 ist er Generalbevollmächtigter der LfA. Er löst Otto Beierl ab, der die LfA altersbedingt verlässt, teilte das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat mit.

Der 61-Jährige Schwab begann seine Karriere 1993 beim damaligen Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr. Nach Stationen unter anderem in der Bayerischen Staatskanzlei und als Pressesprecher sowie Hauptgeschäftsführer bei der CSU, wurde der gebürtige Münchner 2014 zum Amtschef im Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie ernannt.

Seit 2019 Generalbevollmächtigter bei der LfA

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Fast 40 Prozent der Deutschen verhandeln nie ihr Gehalt

Dabei zahlt sich eine Gehaltsverhandlung meistens aus - 42 Prozent der Studienteilnehmer gaben eine höhere Gehaltsabrechnung an. Die Rechnung geht auch für Bankangestellte auf. Im Gegenzug hat jeder vierte Deutsche allerdings noch nie eine Lohnsteigerung erzielt.

"Das Modell der Universalbank steht unter Druck", sagt Max Flötotto

Zwar fanden die Berater von McKinsey heraus, dass die Banken bislang gut durch die Covid-19-Pandemie gekommen sind, gleichwohl an Profitabilität eingebüßt haben. FinanzBusiness fragte bei Max Flötotto, Senior Partner und Leiter der deutschen Banking Practice der Beratungsgesellschaft nach.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob