Greta Schulte ist neue Managerin im Bereich Government & Public Affairs bei N26

Die 30-Jährige ist künftig für den Ausbau des Dialogs mit Politik, Verbänden und anderen öffentlichen Stakeholdern in Berlin und Brüssel zuständig. Sie kommt von der Beratung Apco Worldwide.
Greta Schulte | Foto: N26
Greta Schulte | Foto: N26

Greta Schulte ist seit dem 1. Mai als Managerin im Bereich Government & Public Affairs bei der Neobank N26 tätig, wie das Unternehmen mitteilte.

N26 investiert in Lobbyarbeit

Die 30-Jährige ist in der neu geschaffenen Position künftig für den Ausbau des Dialogs mit der Politik, Verbänden und anderen öffentlichen Stakeholdern in Berlin und Brüssel verantwortlich. Sie berichtet an Jan Boehm, Director Corporate Development & Public Affairs, heißt es vom Unternehmen.

Schulte war zuvor über vier Jahre Consultant bei der PR-Beratungsagentur Apco Worldwide und betreute nationale wie internationale Kunden. Davor war sie zwischen Juni und November 2016 Trainee bei der PR-Beratung Burson-Marsteller, wie aus ihrem Linkedin-Profil hervorgeht.

Sie hält einen Master-Abschluss in International Security der University of Bristol in England sowie einen Bachelor of Arts in European Studies der Maastricht Universität.

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Auch die Deutsche Bank ist von den Streiks betroffen. | Foto: picture alliance/dpa | Bodo Marks

Privatbanken in Hamburg streiken

Für Abonnenten

Mit dem Wechsel zu einem neuen IT-Dienstleister stellen sieben Sparda-Banken auch ihre Banking-App Teo ein. | Foto: picture alliance / Zoonar | NATEE MEEPIAN

Sparda-Banken stellen Banking-App Teo ein