FinanzBusiness

Gabriele Volz verlässt Commerz Real Ende April

Nach vier Monaten an der Spitze der Commerz Real verlässt die Managerin die Commerzbank-Tochtergesellschaft bereits wieder, um beruflich neue Wege zu gehen.

Gabriele Volz, Vorstandsvorsitzende der Commerz Real AG | Foto: Commerz Real

Gabriele Volz, seit Januar Vorsitzende des Vorstands der Commerz Real AG und Vorsitzende der Geschäftsführung der Commerz Real Investmentgesellschaft mbH, verlässt das Unternehmen Ende April. Die Diplom-Betriebswirtin habe dem Aufsichtsrat eine einvernehmliche Beendigung ihres Vertrages angeboten.

Grund der Trennung sind unterschiedliche Auffassungen über die Führung und künftige strategische Ausrichtung der Commerz Real, heißt es in der Mitteilung der im Immobiliengeschäft aktiven Tochtergesellschaft der Commerzbank.

Ich bedauere es außerordentlich, dass wir mit Gabriele Volz eine sehr erfahrene Managerin der Immobilien- und Finanzwirtschaft verlieren.

Sabine Schmittroth, Aufsichtsratsvorsitzende der Commerz Real AG

„Ich bedauere es außerordentlich, dass wir mit Gabriele Volz eine sehr erfahrene Managerin der Immobilien- und Finanzwirtschaft verlieren und sie sich entschieden hat, beruflich neue Wege zu gehen. Ich wünsche ihr persönlich das Allerbeste und viel Erfolg für ihre weitere Zukunft“, so Sabine Schmittroth, Aufsichtsratsvorsitzende der Commerz Real AG.

Der Aufsichtsrat habe dieser Vertragsbeendigung am 15. April 2021 zugestimmt. Die Bestellung von Gabriele Volz zum Vorstand endet somit zum 30. April 2021.

Erst Ende März hatte Johannes Anschott, seit Juni 2020 Interimsvorsitzender des Vorstands der Commerz Real, das Unternehmen zum 31. März 2021 auf eigenen Wunsch verlassen. Er hatte die Aufgabe von Andreas Muschter übernommen, der seit Januar 2013 Vorstandsvorsitzender der Commerz Real gewesen war.

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob