FinanzBusiness

George Robson geht von Revolut zu Sequoia

Das US-Venture-Capital-Unternehmen Sequoia will seine Präsenz in Europa verstärken. Für die Niederlassung in London wurde mit dem ehemaligen Revolut-Manager nun ein zweiter Partner gefunden.

George Robson | Foto: Revolut

George Robson wird Ende August zweiter neuer Partner bei Sequoia Capital in London. Das schrieb Robson Ende Juli auf seinem Twitter-Account und sein künftiger US-Kollege Matthew Miller bestätigte das kurze Zeit später ebenfalls auf dem Kurznachrichtendienst.

Zuerst hatte TechCrunch Anfang August über die Personalie berichtet. Robson hatte zuletzt bei der auch in Deutschland aktiven britischen Smartphone-Bank Revolut gearbeitet und sich dort als Product Owner um Revolut Premium gekümmert.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Bundesbank blickt nach El Salvador

Bundesbankvorstand Balz warnt, dass trotz neuer Entwicklungen im Zahlungsverkehr das Vertrauen in das Geldwesen nicht verloren gehen darf. Als Beispiel führt er El Salvador an.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob