FinanzBusiness

Volksbank Hamm/Sieg fusioniert mit Rosbacher Raiffeisenbank

Die Verschmelzung soll die Zukunftsfähigkeit der beiden Genossenschaftsbanken sichern. Ein Personalabbau sei nicht geplant, sagt Vorstand Thomas Kölzer auf Anfrage von FinanzBusiness.

Joachim Kronimus und Martin Bernhardt, Vorstände der Rosbacher Raiffeisenbank sowie Sven Gewehr und Thomas Kölzer, Vorstände der Volksbank Hamm/Sieg | Foto: Volksbank Hamm/Sieg eG

Die Volksbank Hamm/Sieg aus Rheinland-Pfalz und die Rosbacher Raiffeisenbank im nordrhein westfälischen Rhein-Sieg-Kreis wollen miteinander fusionieren. Ziel der geplanten Verschmelzung sei es, Kräfte zu bündeln und die Zukunftsfähigkeit beider Banken angesichts wachsender Herausforderungen des Marktes langfristig zu sichern, heißt es in einem Schreiben an die Mitglieder, das FinanzBusiness vorliegt.

Ein Personalabbau sei nicht geplant, betont Thomas Kölzer, der gemeinsam mit Sven Gewehr als Vorstand an der Spitze der Volksbank Hamm/Sieg steht, auf Nachfrage von FinanzBusiness.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Moss kündigt gut 15 Prozent der Belegschaft

Das Berliner Fintech hat die Belegschaft um 70 Mitarbeiter reduziert. Mitgründer Ante Spittler macht das gesamtwirtschaftliche Umfeld dafür verantwortlich. Anfang des Jahres war Moss noch mit einer halben Milliarde Euro bewertet worden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen